Wie lange halten sich Ballons mit Luft und mit Helium gefüllt?

21. February 2017

Einfluss auf die Haltbarkeit aufgeblasener Ballons

Wie lange ein aufgeblasener Luftballon hält, ist nicht nur von der Füllung, also Helium oder Luft, abhängig. Folgende Faktoren wirken sich ebenfalls aus:

  • Größe des Ballons
  • Material
  • Temperaturen & Witterungseinflüsse

In Innenräumen halten sich die Ballons schon allein aufgrund der fehlenden Witterungseinflüsse länger. Jedoch sollten Sie auch hier auf die Temperaturen achten: Je kühler, desto länger halten sich die Luftballons.

Haltbarkeit von mit Helium gefüllten Ballons

Helium kann leichter durch die Poren eines herkömmlichen Luftballons aus Latex entweichen als Luft, da die Helium-Atome viel kleiner als Sauerstoff-Atome sind. Mit Helium befüllte Latexballons halten sich daher im Schnitt 10 Stunden, wobei sich diese Angabe auf optimale Umgebungstemperaturen von etwa 15 bis 20 Grad bezieht und einen Durchmesser von etwa 20 cm. Ein Heliumballon mit etwa 30 cm kann etwa bis zu 18 Stunden schweben.

Es gibt allerdings eine Möglichkeit, die Lebenszeit der mit Helium gefüllten Latexballons „künstlich“ zu verlängern, nämlich mit HiFloat Schwebezeitverlängerern. Dabei handelt es sich um eine Lösung aus Flüssig-Plastik, das ins Innere des Ballons gespritzt wird, dort trocknet und eine Schicht bildet. Sie bremst das Austreten des Heliums und lässt den Ballon dadurch etwa 25 Prozent länger schweben.

Deutlich länger halten sich Folienballons mit Helium, da die Metallbeschichtung so gut wie kein Gas durchlässt. Mehrere Wochen, unter optimalen Bedingungen sogar mehrere Monate Haltbarkeit sind mit den Folienballons durchaus möglich. Viel früher endet die Lebenszeit jedoch bei Sonneneinstrahlung, und das sogar mit einem lauten Knall. Denn durch Wärme dehnt sich Helium aus, was den Folienballon schließlich zum Platzen bringt.

Haltbarkeit von Luftballons, die mit Luft gefüllt sind

Da wie beschrieben Sauerstoff größere Atome als Helium besitzt, geht dem Ballon mit Luftfüllung auch nicht so schnell die Puste aus. Der Latexballon kann daher sogar mehrere Wochen halten. Während der Zeit wird er natürlich immer kleiner und – wie unser Bild schön demonstriert – faltiger. Das Foto zeigt den Luftballon etwa 6 Wochen, nachdem er aufgeblasen wurde. Zu Beginn hatte er einen Durchmesser von etwa 20 cm, auf dem Bild sind es etwa 5 cm.

Diese lange Haltbarkeit der Latexballons wird natürlich stark durch Umwelteinwirkungen beeinflusst. Wenn die Ballons draußen in einer Ballongirlande den Laden oder den Biergarten schmücken, verkürzt sich diese Zeit stark, je nachdem wie warm es ist, ob es regnet und wie die Ballons vom Wind hin und her geweht werden.

Wie bei der Heliumfüllung halten sich auch Folienballons mit Luftfüllung deutlich länger, also auch mehrere Wochen bzw. Monate, sofern die Umweltbedingungen passen. Auch hier ist wieder Vorsicht geboten bei starker Sonneneinstrahlung – Knalleffekte sind nicht ausgeschlossen.

Fazit
Soll die Dekoration aus mit Luft befüllten Latexballons bestehen, können Sie durchaus schon einige Tage vor dem großen Event die Ballons aufpusten und arrangieren, allerdings nur, wenn es um die Innendekoration geht. Im Außenbereich sollte das maximal ein bis zwei Tage vorher geschehen. Die Heliumballons müssen jedoch bis zum Eventtag warten.

Anders sieht es sowohl bei Luft als auch bei Helium mit Folienballons aus. Dekorationen aus diesem Ballonmaterial können Sie prima einige Tage vor der Party, der Geschäftseröffnung oder Ähnlichem vorbereiten – sofern die Ballons nicht unter direkter Sonneneinstrahlung stehen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.