Laterne für den Martinstag basteln

24. May 2017

Im November ist es wieder soweit! Kleine Lichtpunkte aus bunten Laternen werden in der Dämmerung sichtbar. Dazu erklingen bekannte Lieder wie „Ich geh mit meiner Laterne“ oder „Durch die Straßen auf und nieder“. Am 11. November, dem Martinstag, werden wieder viele Kinder gemeinsam mit ihren Eltern an Umzügen teilnehmen, um an den berühmten Heiligen zu erinnern.

Passend zum Brauch der Laternenumzüge haben wir heute eine Bastelanleitung für eine Luftballon-Laterne.

Zubehör für die Laterne

Für die Laterne benötigen Sie folgende „Zutaten“:

  • einen Latexluftballon - eine kleine Schale, um den aufgeblasenen Ballon zum Trocknen aufzustellen
  • Tapetenkleister oder Kaltleim
  • buntes Transparentpapier oder Servietten mit Motiv oder Farbe nach Wahl
  • Stock und Schnur zum Aufhängen der Laterne

Bastelanleitung für die Laterne

1. Blasen Sie den Luftballon auf und schmieren Sie den kompletten Ballon mit Tapetenkleister ein.

2. Reißen Sie das Transparentpapier/die Servietten in Streifen und kleben Sie sie in mehreren Lagen auf den Ballon. Lassen Sie dabei eine kleine Fläche an der Ballonöffnung frei, dort wird später die Öffnung der Laterne sein. Bei Bedarf noch etwas Kleister hinzufügen, damit das Papier auch wirklich an allen Stellen haftet.

3. Lassen Sie den Ballon zwei Tage in der Schale stehen, bis das Papier komplett trocken ist.

4. Schneiden Sie den Ballon am Knoten auf und ziehen Sie ihn vorsichtig vom Papier ab, sodass nur noch die Papierhülle übrig bleibt.

5. Schneiden Sie zwei kleine gegenüberliegende Löcher am Rand der Öffnung ein und fädeln Sie die Schnur für die Befestigung der elektrischen Beleuchtung hindurch.

6. Befestigen Sie den Stab an der Schnur, sodass man die Laterne bequem vor sich hertragen kann.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.